Tender Is The Night

#40 mit KIRSTEN REINHARDT & SYBILLE HEIN "Der Kaugummigraf" (Carlsen 2017)

 

*BUCHPREMIERE* mit Sekt und so

27.04.2017
20 Uhr
Buchhandlung Montag



*
EIN GRAF MIT GEHEIMNISSEN ... "Als eines Abends die zerstrubbelte Ausreißerin Eli vor einer Tür steht, ist der alte Graf nicht gerade begeistert. Sie hat keine Benimmse, weiß nicht mal ihren Nachnamen und will bei ihm in seinem alten Bahnhof wohnen? Das würde doch seine ganze Tee- und Nachdenk-Routine durcheinanderbringen! Aber dann werden die beiden doch Freunde. Der Graf beginnt, aus seinem Leben zu erzählen, und Eli darf sogar seine geheime Kaugummisammlung sehen. Gekaute Kaugummis, versteht sich! Und jedes Kaugummi hat eine eigene Geschichte. Jetzt fehlt nur noch ein Plan, um den Bahnhof vor dem Abriss zu retten ..."

"Die Coming-of-age-Geschichte eines 81jährigen." (Johannes Schmid, Regisseur)
 

 

#CIB17 SATELLIT mit KLAUS CORNFIELD *Buchpremiere*

 

02.05.2017

20 Uhr

Buchhandlung Montag

 

Klaus Cornfield präsentiert das neueste Abenteuer seiner Helden Fou-fou + Haha. Die beiden Bärchenwesen machen sich diesmal große Sorgen um die Gesundheit der Fertigtiefkühlpizzakonsumenten in ihrem örtlichen "Nicht so Supermarkt" und zeigen daraufhin der Welt, wie man sich eine schöne Pizza selber macht. Mit Hilfe von Gourmetkoch Dirk Kretz ist aus dem Werk nicht nur ein unterhaltsamer Comic geworden, sondern auch ein unbedingt ernstzunehmendes Kochbuch für Pizzaliebhaber!


Klaus Cornfields "Fou-Fou + Haha" in: "Pizza für Plüschohren"(jaja Verlag) wird zu der Veranstaltung pünktlich aus dem Druck sein!

 

Link zur Comic Invasion: http://www.comicinvasionberlin.de/

 

 

#41 mit MANUELA REICHART "Beziehungsweise. Liebesvariationen" (Dörlemann 2017)

 

05.05.2017
20 Uhr
Buchhandlung Montag
Eintritt 5€

 

Der Anfang ist immer schön. Und dann? War es so oder nicht doch ganz anders? Das Spiel der Erinnerungen beginnt.

Manuela Reichart erzählt von allen Facetten der Liebe: Von Annemarie, die nach ihrer Scheidung in Paris als Sarah ein neues Leben beginnt, zuerst mit einem Mann, dann mit einer Frau. Von der Frau, die den falschen Mann im richtigen Leben wählt. Oder ist es der richtige Mann im falschen Leben? Und der Mann, der sich im Wiener Naturkundemuseum Hals über Kopf neu verliebt, kehrt am Ende zur alten Liebe zurück. Die mag zwar keine ausgestopften Tiere, hat aber geduldig auf ihn gewartet.

Die richtige Liebe? Die gibt es im Kino – und manchmal auch in Wirklichkeit.

http://www.deutschlandradiokultur.de/manuela-reichart-beziehungsweise-die-anatomie-der-liebe.1270.de.html?dram%3Aarticle_id=377149
 

#42 mit SARAH SCHMIDT "Weit weg ist anders" (Insel 2017)

 

12.05.2017

20 Uhr

Buchhandlung Montag

Eintritt 5€

 

 

Kratzbürstige Berlinerin die eine, norddeutsche Kleinstädterin mit einer Vorliebe für Yoga und Handarbeiten die andere: Außer einer gegenseitigen tiefen Abneigung haben Edith Scholz und Christel Jacobi nichts miteinander am Hut – dennoch lassen sich die beiden 70-Jährigen auf ein Abenteuer ein, das sie quer durch Deutschland führt.

»Frei sein heißt allein sein können«, ist die verwitwete Edith Scholz überzeugt, die in ihrer Berliner Mietwohnung mit einer Zigarette und hin und wieder einem Gläschen Schnaps ganz zufrieden ist. Doch ein Sturz macht ihr einen Strich durch die Rechnung – Frau Scholz muss zur Reha nach Usedom. Was im Grunde recht erholsam sein könnte. Wäre da nicht Christel Jacobi, ihre viel zu freundliche und esoterische Zimmernachbarin: »Wir alten Weiber – wir müssen doch zusammenhalten«, meint die, überschüttet die knurrige Frau Scholz mit Freundlichkeiten und schafft es schließlich sogar, sie zu ihrer Verbündeten zu machen. Denn Christel Jacobi will sich nicht länger dem Willen ihrer Familie beugen, sondern endlich mal ein Abenteuer erleben, bevor es zu spät ist ...

 

http://www.sarah-schmidt.de/

 

 

Vergangene Veranstaltungen

LiteraturMagnet

 

20.04.2017

20 Uhr

Buchhandlung Montag

Eintritt frei!

 

BESTE LEKTÜRE. Welche Bücher lesen Autoren?
David Wagner und Hanno Millesi geben im Gespräch mit den Verlegern Jörg Sundermeier (Verbrecher Verlag) und Jorghi Poll (Edition Atelier) Einblicke in ihre literarischen Leidenschaften, Vorbilder und die Bücher, die daraus entstanden sind. Während David Wagner in seinem Band »Sich verlieben hilft« neue Romane, alte Klassiker und aktuelle Serien unter die Lupe genommen hat, hat sich Hanno Millesi neben seinem Roman »Der Schmetterlingstrieb« auch mit meterhohen Stapeln österreichischer Literaturzeitschriften aus den 1970er-Jahren beschäftigt und die Anthologie »Austropilot« zusammengestellt.

 

Unterstützt wird die Veranstaltung vom Österreichischen Kulturinstitut.

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

#39 mit SUSANNE NEUFFER "In diesem Jahr der letzte Gast. Erzählungen" (Maro Verlag 2016)

 

16.03.2016
20 Uhr
Buchhandlung Montag
Eintritt 5€

 

Wenn Lebensmittelretter unterwegs sind, ein Gast nicht gehen will, Eifersucht im Altersheim ausbricht, die Erde sich öffnet, eigenartige Einschlafgewohnheiten, Endzeitstimmungen und Fallbewegungen auftreten – dann versuchen die Protagonisten dieser Erzählungen, irgendwie durch ihren unsicher gewordenen, nicht mehr alltäglichen Alltag zu kommen. Und dann müssen sie sich arrangieren – oder den Ort wechseln.
*
http://susanne-neuffer.de/

https://www.taz.de/Die-Geschichten-der-Susanne-Neuffer/!5385355/

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

#38 mit ANKE STELLING "Fürsorge" (Verbrecher Verlag 2017)

 

10.03.2017

20 Uhr

Buchhandlung Montag

5€ Eintritt

 

Der neue Roman von Anke Stelling beschreibt das Leben der Berufstänzerin Nadja, die nach dem Ende ihrer Bühnenkarriere als Dozentin an einer Ballettschule arbeitet und dort ihre „Schäfchen“ schindet. Nadja weiß nicht recht, wohin mit sich – trotz ihrer Beziehung und den aufwändigen Abendessen, die ihr Partner veranstaltet. Sie beschließt, erstmals nach vielen Jahren ihre Mutter zu besuchen, die sich seit seiner Geburt um Nadjas sechzehnjährigen Sohn Mario kümmert. Dieser definiert sich und kommuniziert wie seine Mutter ausschließlich über seinen Körper.

Zwischen Mutter und Sohn entwickelt sich – zum Entsetzen der beobachtenden, nicht unmittelbar in die Geschichte involvierten Erzählerin – ein heftiges amouröses Verhältnis. Ein Verhältnis, das niemand sonst zur Kenntnis nehmen will.

 

*

Ihr Roman "Bodentiefe Fenster" stand auf der Longlist Deutscher Buchpreis 2015 / Hotlist 2015 / Melusine-Huss-Preis 2015

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Der Verlag Edition Atelier und der Verbrecher Verlag präsentieren:

Literaturmagnet mit MASCHA DABIC und EVA RUTH WEMME

 

23.02.2017

20 Uhr

Buchhandlung Montag

Eintritt frei!

 

Dolmetschen im Asylbereich. Mascha Dabić (Reibungsverluste) & Eva Ruth Wemme (Meine 7000 Nachbarn) lesen aus ihren Romanen und sprechen mit den Verlegern Jorghi Poll (Edition Atelier) und Jörg Sundermeier (Verbrecher Verlag).

Der Literaturmagnet ist eine gemeinsame Lesereihe der Edition Atelier (Wien), des Verbrecher Verlags (Berlin) und des Österreichischen Kulturforums Berlin. Diese Reihe will zu einem Dialog über Österreich und Deutschland, die Welt der Lyrik und der Prosa anregen. Gleichzeitig ist es ein Anliegen, das Publikum aktiv in die Gestaltung des Abends einzubinden.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

#37 mit MARGARETE STOKOWSKI "Untenrum frei" (Rowohlt 2016)

 

16.02.2017

20 Uhr

Galerie erstererster, Pappelallee 69

Eintritt 7€

 

DIE VERANSTALTUNG IST AUSVERKAUFT.

RESTKARTEN SIND AN DER ABENDKASSE AB 18 UHR ERHÄLTLICH!

 

SEX. MACHT. SPASS. UND PROBLEME.
In ihrem Debüt «Untenrum frei» schreibt die Autorin und Spiegel-Online-Kolumnistin Margarete Stokowski über die kleinen schmutzigen Dinge und über die großen Machtfragen. Es geht darum, wie die Freiheit im Kleinen mit der Freiheit im Großen zusammenhängt, und am Ende wird deutlich: Es ist dieselbe. Mit scharfsinnigem Blick auf die Details gelingt ihr ein persönliches, provokantes und befreiendes Buch.
«Der Feminismus erklärt mir nicht, warum der Bus nicht auf mich wartet. Aber er erklärt mir, warum ich mich für mein Zuspätkommen entschuldigen werde, auch wenn ich nicht schuld war, sondern der Bus zu früh gefahren ist. Er erklärt mir, warum viele der Frauen, die ich kenne, sich auch noch entschuldigen würden, wenn sie von einem Meteoriten getroffen werden.»

https://www.rowohlt.de/news/physikerin-bundeskanzlerin-ich-bin-30-ich-kann-beides-noch-werden.html

desweiteren haben bei uns gelesen:

 

Tomer Gardi, Scardanelli, Friederike Gösweiner, Claudia Reinhardt, Anne Kanis, Frank Flöthmann, Klaus Ungerer, Ulla Loge, Margit Mössmer, Sarah Schmidt, Jörg Buttgereit, Anette Beckmann, Philipp Ikrath, Paula Bomer, Babet Mader, Wyndham Wallace, Michael Granat, Catharina Göldner, Sandra Gugic, Zoran Drvenkar, Hannes Becker, Carsten Tabel, Kolja Mensing, Roman Ehrlich, Andreas Apelt, Guillaume Long, Wolfram Lotz

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Weiß und Grimm GbR